Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ach ja, das Kleingedruckte...

Unsere AGB sind bewusst GROSS geschrieben. Wenn Sie die AGB durchlesen, werden Sie merken, dass wir nicht auf Kosten unserer ehrlichen Kunden leben wollen. Im Gegenteil: In unseren AGB werden Sie viele Vorteile für Sie als (potentiellen) Kunden finden, aber kaum Einschränkungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1. Erfüllungsort

Erfüllungsort für beide Seiten ist D-85737 Ismaning.

2. Kauf von Produkten

2.1 Zahlungsmodalitäten

Die möglichen Zahlungsweisen werden auf der Internetseite http://www.erfolk.de oder ihren Unterseiten bekannt gegeben. I. d. R. ist davon auszugehen, dass als Zahlungsmöglichkeiten Vorkasse, Nachnahme, Paybox und Kreditkarte möglich ist. Bei überweisungen aus dem Ausland ist darauf zu achten, dass ERFOLK Software Erwin Folk keinerlei Spesen berechnet werden. Sofern ERFOLK Software Erwin Folk Spesen berechnet werden und der Gutschriftsbetrag somit den Forderungsbetrag unterschreitet, ist ERFOLK Software Erwin Folk nicht zur Ausführung des Auftrages verpflichtet, wird Sie jedoch per EMail, Fax oder Telefon davon in Kenntnis setzen. Die Gefahr des Abhandenkommens von Geld bei Zahlung mit Bargeld oder Scheck liegt beim Kunden. Die Zahlung per Nachnahme ist ausschließlich innerhalb Deutschlands möglich. Die akzeptierten Kreditkarten werden auf der Internetseite http://www.erfolk.de oder ihren Unterseiten bekannt gegeben.

2.2 Zahlungsverzug

Zahlungsverzug tritt automatisch in folgenden Fällen ohne Mahnung ein: Eine Kreditkartenbelastung wird trotz Genehmigung durch die Kreditkartenakzeptanzstelle nicht ausgeführt oder durch den Kunden widerrufen, eine Nachnahmesendung wird nicht abgenommen, die Zahlungsfrist einer offenen Rechnung gerechnet vom Rechnungsdatum wird überschritten oder ein sonstiger Zahlungsausfall oder -verzug tritt ein. Im Falle des Zahlungsverzuges ist ERFOLK Software Erwin Folk berechtigt, vom ersten Tag des Verzuges an Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem überziehungszinssatz der Hausbank von ERFOLK Software Erwin Folk zu berechnen, mindestens aber 6% p. a.

2.3. Bestellmöglichkeiten

Bestellungen können per Briefpost, per Internet-Formular oder per EMail aufgegeben werden. ERFOLK Software Erwin Folk behält sich vor, bestimmte Zahlungswege bei bestimmten Bestellwegen ganz oder teilweise auszuschließen. Bei Zahlung per Kreditkarte oder Paybox ist grundsätzlich eine Telefon- oder Faxnummer für eventuelle Rückfragen anzugeben. Eine fernmündliche Bestellung kann in Ausnahmefällen akzeptiert werden.

2.4. Währung

Die Bezahlung kann erfolgen in Euro (EUR). Andere Währungen werden nicht akzeptiert.

2.5. Versand

Porto und Verpackung sind in einer sogenannten Versandkostenpauschale enthalten. Diese Versandkostenpauschale ist bei den Produkten einzeln angegeben. Bei Bestellung mehrerer Produkte fällt nur die jeweils höchste Versandkostenpauschale an. Für verschiedene Versandwege und Zielländer können unterschiedliche Versandkostenpauschalen gelten, diese sind bei den jeweiligen Produkten aufgeführt. Der Versand der Lizenzen erfolgt bei Vorkasse nach Feststellung des Geldeinganges, bei Zahlung per Kreditkarte oder Paybox nach Erhalt der Genehmigungsnummer, bei Zahlung per Nachnahme zeitnah nach Bestelleingang. Bei Zahlung per Nachnahme trägt der Kunde alle Entgelte der Nachnahme, die auch in einer Pauschale zusammengefasst werden können. Inkassoentgelt des Transporteurs wird auf der Rechnung nicht ausgewiesen. Der Versand erfolgt standardmäßig über die Deutsche Post AG, ERFOLK Software Erwin Folk behält sich vor, ein anderes Transportunternehmen mit dem Versand zu beauftragen. Das Risiko des Verlustes, der Beschädigung oder Vernichtung auf dem Versandwege trägt der Käufer.

2.6. Rückgabe der Produkte

Bei Bestellung und Erhalt der Produkte von ERFOLK Software Erwin Folk auf Diskette oder CD hat der Kunde ein Rückgaberecht von 14 Tagen nach Erhalt der Software, ohne dass diese eine Angabe von Gründen bedarf. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware in freier Sendung. Das Rückgaberecht erlischt durch Beschädigung des Siegels der Ware. Wenn der Kunde auf Originaldatenträger verzichtet und nur einen Keycode (Freischaltcode) bestellt, ist die Rückgabe mangels Fähigkeit zur Rückgabe ausgeschlossen.

3. Haftungsausschluss

3.1. Probeversionen der Produkte; Einschränkung der Gewährleistung

Von den von ERFOLK Software Erwin Folk vertriebenen Computerprogrammen (Software) gibt es Probe- bzw. Testversionen (auch Shareware-Version genannt). Diese Testversionen können vom potentiellen Käufer ausgiebig getestet werden. 30 Tage nach Erstinstallation der Testversion ist der Anwender verpflichtet, entweder die Vollversion zu bestellen und den Programmpreis zu entrichten oder die Testversion muss von der Festplatte und allen anderen Datenträgern unwiderruflich gelöscht werden. Im Zweifelsfall ist unter "Erstinstallation" der Zeitpunkt gemeint, an dem die Testversion erstmals installiert wurde. Es gilt die Gewährleistung nach den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland. Da der Käufer das Programm vor dem Kauf testen konnte, gilt der Kauf als "wie besehen"; d. h. für Fehler, die in der Vollversion und der Testversion vorhanden sind, ist die Mängelrüge ausgeschlossen. Der Kunde erkennt an, dass in jeder Software Fehler enthalten sein können. Bei der Erstellung der Software von ERFOLK Software Erwin Folk wurde höchste Sorgfalt eingesetzt; dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass die Programme Fehler beinhalten. Werden Fehler gemeldet, werden diese schnellstmöglich behoben. ERFOLK Software Erwin Folk haftet für durch Softwarefehler resultierende Schäden nicht; sollte durch ein deutsches Gericht ein anderweitiges festgestellt werden, höchstens bis EUR 2,50 oder dem Kaufpreis der Software exklusive Versand; maßgeblich ist der jeweils höhere Betrag. über diese Gewährleistung hinaus erhält der Käufer der Vollversion die Garantie, nach den Kauf durch kostenlosen Service und Support unterstützt zu werden. Dieses wird für mindestens 2 Jahre ab Versanddatum der Vollversion bzw. des Keycodes (Freischaltcodes) garantiert. Der kostenlose Service bezieht sich auf Fragen per Telefon, Fax oder EMail. Bei Anfragen per Briefpost ist ein frankierter und adressierter Rückumschlag beizulegen, sofern es sich nicht um eine eindeutige Mängelrüge handelt.

3.2. Ausfall der Internetseiten

Über die Zugriffsmöglichkeiten auf die Internetseiten hat ERFOLK Software Erwin Folk nur beschränkten Einfluss. In der Regel ist unter den Adressen http://www.erfolk.de die Seite mit den neuesten Versionen zu erreichen. Aus evtl. vorkommenden Ausfall des Servers oder der Verbindung können keine Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden (Grundsatz der höheren Gewalt).

4. Preisgültigkeit

Die in den Programmen angegebenen Preise sind die zur Zeit des Erscheinens der Programmversion gültigen Preise. Bindend ist grundsätzlich der aktuelle Preis; ERFOLK Software Erwin Folk behält sich vor, wahlweise den alten Preis zu akzeptieren oder abzulehnen. Händler erhalten auf Anfrage für zum Wiederverkauf vorgesehene Software gesonderte Marge. Irrtümer sind vorbehalten.

5. Weitere Bestimmungen

Nicht genannte Klauseln werden durch das Bürgerliche Gesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland in der jeweils gültigen Fassung geregelt. Dieses gilt auch für dem BGB widersprechende AGBs von Vertragspartnern, sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart. Ein Hinweis auf konkurrierende AGB reicht nicht aus.

6. Gültigkeitsklausel / Heilungsklausel

Sollten Teile dieser AGB durch Rechtsprechung oder Gesetzgebung für ungültig erklärt werden oder sein, so betrifft das nicht die AGB als Gesamtobjekt, sondern nur den entsprechenden Satz. In diesem Fall gilt eine dem Deutschen Recht entsprechende Regel, die der für ungültig erklärten Regel am nächsten kommt. Andere Punkte und die anderen Sätze innerhalb des betreffenden Punktes haben unabhängig hiervon grundsätzlich weiterhin Gültigkeit. Gerichtsstand ist Ismaning. Erfüllungsort ist Ismaning. Es gelten ausschließlich die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 03. Januar 2012